Die Ausrüstung
Zur wichtigsten Ausrüstung des Heißluftballons zählen - neben einem UKW-Flugfunkgerät - der Höhenmesser, das Variometer und das (Hüllen-)Thermometer. Alle drei sind heute meist handlich als "Kombigerät" (siehe Bild) in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht, welches an der Brennerstütze des Korbes befestigt wird und dem Pilot die wichtigsten Daten auf einen Blick liefert.

Darüber hinaus gehören Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Kasten natürlich ebenfalls in den Korb.

Viel Piloten nutzen heute zudem einen "GPS"-Empfänger (GPS = "Global Positioning System") als Navigationshilfe. Das GPS ist ein Satelliten-Navigationssystem, dass dem Piloten die genaue Position des Ballons und seine Geschwindigkeit über Grund anzeigt; es ist aber nicht als Teil der Ausrüstung gesetzlich vorgeschrieben.

 

Das Kombigerät

Das Kombigerät: Thermometer, Variometer und Höhenmesser in einem

zurück zur Technik

webmaster@ballonsportfreunde-oberberg.de  - Mirko Fridrici, Januar 2001