++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv +++ bsfo-aktiv ++
Deutsche Heißluftballon-Meisterschaften 2004
26. bis 31. Mai 2004 in Gladenbach - Uwe Schneider neuer Deutscher Meister
   
Geschafft! Am 31. Mai 2004 ist die Deutsche Heißluftballon-Meisterschaft im Hessischen Gladenbach nach neun anstrengenden, spannenden aber auch schönen Ballonfahrten mit einer feierlichen Ehrung der Sieger zuende gegangen. Neuer Deutscher Meister wurde der amtierende Europameister Uwe Schneider aus Giessen, der den Titelverteidiger Markus Pieper aus Wiehl in diesem Jahr mit großem Abstand auf den zweiten Rang verweisen konnte. Dritter wurde Sven Göhler, alle weiteren Ergebnisse finden sie >> hier.
Rekord! Noch nie zuvor wurden auf einem nationalen oder internationalen Wettbewerb soviele Wertungen erzielt wie auf dieser Deutschen Meisterschaft 2004: Insgesamt 31 Aufgaben stellten Wettbewerbsleiter Werner Trippler und sein Team den Teilnehmern, die dank des hervorragenden Wetters alle 9 geplanten Fahrten durchführen konnten. Dabei hat es sich die Wettbewerbsleitung auch nicht nehmen lassen, uns mit Morgenfahrten bis zu 3 1/2 Std. Dauer zu beglücken! Zufall? Oder hat Werner versucht, auch den Piloten größerer Ballone mal einen Vorteil zu verschaffen? ;-)
Hurra! Trotz (oder eben wegen? ;-) der misratenen Generalprobe auf der Österreichischen Staatsmeisterschaft gut 4 Wochen zuvor ist es dem einizigen Team der Ballonsportfreunde Oberberg e.V. in diesem Jahr gelungen, mit Rang 12 ein gutes Ergebnis zu erzielen. Pilot Mirko Fridrici, Kopilot Markus "Babsi" Kosbab, Crew-Chief Fabian "Pepsi" Kosbab und Starfotograf Eckhard "Ecki" Steinmüller erkämpften sich insgesamt 17729 Punkte (Schnitt: 571,9) und wurden damit bestes 3000cbm-Großballon-Team... ;-) Nicht zu vergessen außerdem Jörg "OBI-Bieber" Pfeiffer, der uns trotz schwindender Stimme und "Ich hab eigentlich Urlaub!!!"-Protesten als Observer unterstützt hat. Danke, Jörg!

P.S.: Besonderen Spaß gemacht hat uns BSFOlern die gute und lustige Zusammenarbeit mit den anderen "jungen Wilden" David Strasmann (Mühlheim) sowie Marcus Strauf (Nümbrecht) und ihren Teams. Sportliches Miteinander über Vereinsgrenzen hinweg - das ist es, was Ballonwettbewerbe ausmacht. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden Wettbewerbe und wünschen allen Piloten, Observern und unermüdlichen Helfern der DM 2004 ein herzliches

Allzeit Glück Ab und Gut Land

Mehr Bilder der DM 2004 gibt's demnächst in unserem Fotoalbum!

webmaster@ballonsportfreunde-oberberg.de  - Mirko Fridrici, Juli 2004