Autor: Mirko Letzte Änderung: 16.Jul.2007 14:28:42
Bild

Thüringer Meisterschaft und QLW in Heldburg 2007
Michael Berger wird Thüringer Landesmeister

Die Gemeinde Heldburg / Bad Colberg ist immer eine Reise wert: In schönster Landschaft zwischen Rhön, Thüringer Wald und Frankenwald gelegen, gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben. Dennoch: 16 Teams des QLWs sowie einige Fiestateilnehmer aus ganz Deutschland waren nunmal angereist, um Ballon zu fahren!

Deshalb half uns am Freitag, den 06.07.07, froher Sonnenschein allein auch nicht weiter, als wir beim Generalbriefing auf die Prognosen für das weitere Wochenende warteten. Windig wars - genau genommen zu windig, um einen sicheren Start durchzuführen. So wurde die erste der vier Wertungsfahrten gleich beim Generalbriefing abgesagt.

Den nächsten Versuch zu einer Ballonfahrt unternahmen wir nur wenige Stunden später, beim Aufgabenbriefing am frühen Samstagmorgen: Doch noch immer war der Oberwind mit rund 25 bis 30 kt zu kräftig, und da sich keine schützende Inversion ausgeprägt hatte, war auch der Bodenwind zu turbulent. Also wieder eine Absage - was uns die Gelegenheit zu einem schönen Morgenspaziergang gab. Dann schnell eine Mütze Schlaf gesammelt, und zu Mittag auf nach Coburg. Von der dortigen Veste aus hatten wir einen tollen Blick zurück aufs Wettbewerbsgebiet - und die Hoffnung, dass wenigstens die verbleibenden zwei Fahrten würden stattfinden können...

So war es denn auch: Wenngleich wir bis kurz vor dem Start aufgrund des immer noch sehr lebhaften Windes kaum an eine Ballonfahrt glauben konnten, wurde es am Samstagabend schließlich doch ruhig genug, so dass wir zur ersten Wertungsfahrt starten konnten. Allerdings drehte der Wind gegenüber den ursprünglichen Vorhersagen deutlich, so dass es recht knifflig war, den richtigen Startplatz fürs Fly-In zu finden. Als weitere Aufgaben warteten noch zwei JDGs (Judge Declared Goals, also vorgegebene Ziele) auf uns - eines am Flugplatz Heldburg, ein weiteres in der Nähe der Ortschaft Bad Colberg. Aber aufgrund des flotten Oberwindes (bis zu 40 km/h in 2300 ft Höhe) waren alle drei Aufgaben in nur 30 Minuten erledigt. Und siehe da: Nach all dem Wind an den Tagen zuvor hatten wir sogar eine sanfte, stehende Landung...

Dieser Nightglow Start

Zielanfahrt Landung Markern


Etwas weh tat es, als am nächsten (Sonntag) Morgen schon um 3.30 Uhr der Wecker klingelte - zumal wir als eines von nur zwei QLW-Teams am Samstagabend noch am Nightglow teilgenommen hatten und erst gegen 0.30 Uhr ins Bett gekommen waren... Aber es half nichts: Um 4 Uhr war das Taskbriefing zur letzten geplanten Fahrt angesetzt. Und eines steht fest: Das Aufstehen hat sich gelohnt. Wir wurden mit einer wunderschönen Morgenfahrt (Start bei Bad Königshofen) und vier weiteren Aufgaben belohnt: Fly-In, zweimal Fly-On sowie zum Abschluss ein Winkel. Die ersten drei Aufgaben konnten wir auch tatsächlich ganz gut lösen, zumal es der Wind selbst den wenig zielgenauen Piloten erlaubte, mit mehreren Versuchen schließlich zum Ziel zu finden (siehe auch unseren Track zu Task 5 und Task 6 bzw. Bild oben...). Wer allerdings zu lange für die Fly-Ons brauchte (so wie wir - leider), dem blieb für den Winkel keine Zeit mehr.

Egal: Schön wars, lautet unser Fazit - auch wenn die Gesamtwertung aus unserer Sicht besser hätte ausfallen können. Doch wir kommen wieder! Denn: Die Gemeinde Heldburg / Bad Colberg ist immer eine Reise wert!

Glückwunsch an den Sieger Michael Berger, der die Gesamtwertung des QLW und zugleich die Thüringer Landesmeisterschaft souverän für sich entscheiden konnte, vom gesamten Team der BSFO e.V.!
Als da wären: Marita G., Bärbel K., Fabian K., Markus K., Markus Elke T., Mirko F. und als Observerin Nathalie D. aus B.! :-)

Meldungen
DOesm 2010
NRW- und Kreismeisterschaft 2009 in Wiehl
LuxGSM 2008
DM 2008
HLB-EM 2007
QLW Heldburg 2007
HM 2007
Gera 2007: Ergebnisse
1. QLW 2007 in Gera
Horst macht seine 500ste!
WM 2006: Endstand
WM 2006
Riesa 2006: Ergebnisse
Riesa 2006
WIM Paraballooning 06
Deutsche Meisterschaft 2006

 

Ältere:

Hessische Meisterschaften 2005: Und wieder Uwe Schneider! BSFO e.V. auf Rang 4.

Imsweiler 2005:
Sven Göhler gewinnt, Locke wird Meister der Herzen.

HLB-Europameisterschaft 2005:
in Debrecen / Ungarn: Uwe Schneider verteidigt den Titel!

 

Alle Meldungen finden Sie auch in unserem Archiv!

 

 

 

 

 

Autoren-Login:

Username
Password

webmaster@ballonsportfreunde-oberberg.de - Mirko Fridrici, August 2006